Exit
Umschlag Klima im Wandel
Kohlekraftwerk Bełchatów
Aletschgletscher
Bora-Bora

Ein neues Buch rückt mit dem Klimawandel eines der wichtigsten Themen unserer Zeit in den Mittelpunkt. Mit seinem ungewöhnlichen Konzept ist das Buch zwischen Bildband, Atlas und Sachbuch angesiedelt. Ausdrucksstarke Bilder, die von Satelliten der neuesten Generation aus 600 Kilometern Höhe aufgenommen wurden und aus der Perspektive des Weltraums kleinste Details der Erde wiedergeben, sind mit Karten und Diagrammen kombiniert. Gemeinsam geben sie einen Überblick über den Zustand des Klimas in unserer Zeit.

Auf verständliche Weise beschreibt Klima im Wandel die sichtbaren Anzeichen für Änderungen im Weltklima, wie global steigende Temperaturen und, damit verbunden, die Zunahme extremer Wetterereignissen, den Rückgang der Gletscher sowie das Ansteigen des Meeresspiegels. Zentrale Themen des Buches sind auch die Beiträge des Menschen zum Klimawandel, vor allem durch die Nutzung fossiler Energieträger, umfangreiche Veränderungen in der Landnutzung und die industrielle Landwirtschaft. Auswirkungen des Klimawandels auf das Leben der Menschen und bereits in Angriff genommene Maßnahmen zur Beschränkung des Klimawandels, etwa durch die Verwendung erneuerbarer Energieträger und Ansätze zu einer Verkehrswende, werden ebenso gezeigt wie unvermeidliche Vorbereitungen auf das sich ändernde Klima.

Die Themenbereiche werden durch kurze Einführungstexte eingeleitet und durch Beiträge ausgewiesener Experten bereichert, die Bilder selbst sind durch kurze Beschreibungen und Maßstabsleisten ergänzt. In der Spannung zwischen der Ästhetik der Aufnahmen und ihren Inhalten wird deutlich, wie sehr der Mensch den natürlichen Gegebenheiten ausgesetzt ist. Damit trägt das Buch dazu bei, die Umwelt und ihre zunehmend begrenzten Ressourcen bewusster wahrzunehmen. Über die inhaltlichen Anregungen hinaus ist der Bildband mit der Vielfalt der Farben und Strukturen seiner Aufnahmen ein Augenschmaus für Liebhaber ästhetischer Fotografie.

Den Schwerpunkt von Klima im Wandel bilden detaillierte Satellitenbilder, die als Momentaufnahmen die Lage in der Sicht aus dem All darstellen. Zeitvergleiche und Zeitreihen von Satellitenaufnahmen verdeutlichen Entwicklungen wie den Rückgang von Gletschern oder die Rodung von Regenwäldern. Die Aufnahmen werden von zahlreichen thematischen Karten, Diagrammen und Texten begleitet, welche viele Aspekte des Klimawandels illustrieren sowie die komplexen Zusammenhänge zwischen den Einflussfaktoren verständlich machen und mit Zahlen untermauern. Die verwendeten Informationen stammen aus einer Vielzahl aktueller Quellen, darunter Statistiken und Studien von nationalen, europäischen und internationalen Institutionen.

Die Produktion von “KLIMA IM WANDEL – Satellitenbildatlas der Ursachen und Auswirkungen” erfolgte in Kooperation mit AIRBUS Defence & Space.

Blick ins Buch:

Beispiele von Karten und Diagrammen

Mit ihrem enormen Wasserbedarf sind große Städte von Dürren besonders betroffen. Nach einer Untersuchung des WWF liegt fast ein Fünftel der Städte mit mehr als einer Million Einwohnern in Gebieten mit hohem Dürrerisiko.

Die Bereitstellung von Energie für die unterschiedlichen Anwendungsbereiche ist mit fast drei Vierteln der Gesamtemissionen für den weit überwiegenden Teil der Treibhausgasemissionen verantwortlich.

Die Anzahl der Waldbrände ist sehr ungleich über die Vereinigten Staaten verteilt. Während in den Staaten im Nordosten und um die Großen Seen nur vergleichsweise wenige Brände auftreten, liegt ihre Zahl im trockeneren Südwesten wesentlich höher. Vor allem Kalifornien ist jedes Jahr wieder von ausgedehnten und kaum beherrschbaren Waldbränden betroffen.

Weitere Bildbände und Atlanten

Cover des Bildbandes "ONE EARTH - Limitierte Ausgabe"

zweisprachig englisch/deutsch

mehrsprachig

!! vergriffen !!

Close
Go top