Exit

Lithiumabbau in den Anden

Hintergrund

Der Salar de Atacama in Chile bedeckt eine Fläche von etwa 3050 km² und ist damit die größte Salztonebene dieses Landes. Diese Ebene liegt auf einer Meereshöhe von 2300 m in der südamerikanischen Gebirgskette der Anden. Die Oberfläche des Salars besteht aus Salz, das mit Sand vermischt ist und daher im Satellitenbild bräunlich erscheint.

Die umgebenden Bergketten verhindern, dass die Region von Regenwolken erreicht wird, sodass es hier nur äußerst wenig Niederschlag gibt. Mit nur etwa 2 mm Regen pro Jahr gehört die Gegend zu den trockensten der Erde. Wenn es Regen gibt, fließt das Wasser angereichert mit Mineralien und Salzen zum tiefsten Punkt des Einzugsgebiets, der abflusslosen Salztonebene. Hier verdunstet das Wasser und die Salze und Mineralien reichern sich an.

Auf diese Weise hat sich ein Solekörper gebildet, der bis zu 1,7 km unter die Oberfläche reicht. Er besteht großteils aus Kochsalz (etwa 90%) und ist reich an Lithium, Kalium, Magnesium und Bor. Die Sole wird an die Oberfläche des Salars gepumpt. Aufgrund der extrem hohen Verdunstungsrate der Region (3500 mm pro Jahr) verdunstet das Wasser rasch, übrig bleiben die Salze und Mineralstoffe. Durch diese speziellen Gegebenheiten ist der Salar de Atacama heute eine der wichtigsten Abbaustätten für Lithium, mit etwa 36 Prozent der globalen Lithiumproduktion und 27 Prozent der weltweit bekannten Lithiumreserven. Das Element Lithium ist zuletzt immer bedeutender geworden, weil es für die Herstellung effizienter Akkus für elektrische Fahrzeuge, aber auch für Smartphones benötigt wird.

Die Falschfarben-Infrarotbilder in der Karte zeigen die Vegetation rot. In dieser kahlen Umgebung sind nur kleine Vegetationsflecken entlang des östlichen Rands der Salztonebene zu erkennen. Durch den Abbau von Rohstoffen wird auch der Wasserhaushalt der Region beeinträchtigt. Unter der Belastung leiden auch die Anden-Flamingos, die hier ihren Lebensraum haben.

Übungen

  • Satellitenkarte: deaktiviere alle Satellitenbilder außer jenem von 1985. Welche Spuren menschlicher Aktivitäten sind erkennbar?
  • Satellitenkarte: aktiviere nun das Satellitenbild von 1990. Was hat sich geändert? Was könnte der Grund für die rasterförmigen Linien auf der Oberfläche des Salzsees sein?
  • EO Browser: suche die aktuellste Sentinel-2-Aufnahme für die Fläche der Fallbeispiels. Vergleiche die Ausdehnung der Verdampfungsteiche mit der in der jüngsten Aufnahme des Fallbeispiels. Kannst du Veränderungen feststellen? Welche Gründe könnte es für diese Feststellung geben?

Quellen und Links

ESA Video:

ESA Applications:

 

Close
Go top
  • situs togel online
  • agen toto slot
  • agen togel terbaik
  • situs togel macau
  • daftar bandar togel terbesar dan terpercaya
  • agen judi togel online
  • situs judi togel
  • agen togel terpercaya
  • bandar togel resmi
  • situs togel online
  • agen togel terpercaya
  • bandar togel terpercaya
  • situs agen judi togel
  • bandar togel online terpercaya
  • situs agen togel online
  • agen togel online terpercaya
  • bandar togel terbaik dan terpercaya
  • situs agen togel online
  • situs judi togel online
  • situs agen togel terpercaya
  • situs togel online terpercaya
  • situs agen togel resmi
  • situs bandar togel online